Schwarze Grütze: «Einfach kompliziert»

Wenn Dirk Pursche und Stefan Klucke ihren Kopf als ihre hauptsächliche Problemzone identifizieren, dann spielen sie damit nicht (nur) auf ihre Glatzen an, sondern vor allem auf das, was sich dahinter verbirgt. Aber zum Glück kann auch hier die Schönheitschirurgie Wunder wirken

Dirk Pursche und Stefan Klucke von «Schwarze Grütze»
Bildlegende: Dirk Pursche und Stefan Klucke von «Schwarze Grütze» zvg

Schleckmäuler lieben rote Grütze, weil dieses norddeutsche Dessert so wunderbar süss ist. Schandmäuler dagegen stehen auf «Schwarze Grütze», weil ihnen Dirk Pursche und Stefan Klucke einen hinreissenden Mix aus schwarzem Humor und rockigem Gitarrensound auftischen. Dass die beiden Musikkabarettisten aus Potsdam bereits ihr 20. Bühnenjubiläum feiern können, ist kaum zu glauben, denn sie wirken in ihrem aktuellen Programm «Tabularasa Trotz Tohuwabohu!» noch immer frisch, frech und vollkommen unverbraucht.

Redaktion: Anina Barandun