Simon Enzler: «Demokratie im Sonderangebot»

Wenn einer nicht weiss, ob er Ja oder Nein stimmen soll, dann stimmt er erst einmal Nein. Diese Haltung ist ebenso verbreitet wie verpönt. Aber jetzt kommt Simon Enzler und bekennt sich dazu. Denn über das, was er abgelehnt hat, kann er im Nachhinein ja immer noch nachdenken. Wenns denn sein muss.

Simon Enzler an der «Zytlupe Live» im Radiostudio Zürich
Bildlegende: Simon Enzler an der «Zytlupe Live» im Radiostudio Zürich Mirco Rederlechner

Demokratie steht zur Zeit hoch im Kurs: In Rom werden eine neue Regierung und ein neuer Papst gewählt, in Deutschland macht trotz Superwahljahr der Begriff der «Postdemokratie» die Runde, England will eine Volksabstimmung über den EU-Austritt und in der Schweiz sind so viele Initiativen hängig wie noch nie

In der grossen Live-Sendung «Sehr geehrte Demokratie» kommentieren am Mittwoch, 27. Februar Kabarettisten, Kolumnistinnen und ein Alt-Bundesrat die Spielregeln der Volksherrschaft. Die «Hörbühne» greift das Demokratie-Thema auf und spinnt es spöttisch weiter.

Redaktion: Anina Barandun