Frédéric Zwicker: Was ist, wenn ich einmal alt bin?

Was uns bewegt: Die Debatte mit jungen Autorinnen und Autoren

Frédéric Zwicker setzt sich in seinem Text mit der Vergänglichkeit des Lebens und würdevollem Altern auseinander.

Porträt Frédéric Zwicker
Bildlegende: Frédéric Zwicker wurde 1983 in Lausanne geboren. SRF/Lukas Maeder

Die Vergänglichkeit des Lebens, das Alter und der Tod – all dies scheint weit weg, wenn man jung ist. Dennoch beschäftigt etwa die allgegenwärtige gesellschaftliche Debatte um die so genannte Überalterung auch junge Menschen: Wie schaffe ich es, würdevoll alt zu werden? Der Autor Frédéric Zwicker, der sich in seinem Debütroman mit der Demenzkrankheit befasst, sucht nach einer Antwort.

(Zweitsendung: gleichentags 20.00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur)

Autor/in: Susanne Sturzenegger, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: SRF-Literaturredaktion