Joël Dicker: Heute jung, und was kommt morgen?

Was uns bewegt: Die Debatte mit jungen Autorinnen und Autoren

Der Westschweizer Joël Dicker macht sich kritische Gedanken zur Frage, wie junge Menschen von heute überhaupt noch Zukunftsperspektiven entwickeln können.

Die Welt von heute unterliegt einem rasanten Wandel - technologisch, gesellschaftlich, kulturell. Wer sich in der modernen Multioptionsgesellschaft zurechtfinden will, braucht viel Flexibilität. Nichts steht fest, alles ist im Wandel.

(Zweitsendung: gleichentags, 18.00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur)

Beiträge

Autor/in: Luzia Stettler, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: SRF-Literaturredaktion