«Konsum - Treibstoff oder Droge?»: Stationen einer Sucht

Olivia Möckli kommt 1989 als jüngstes von 5 Kindern zur Welt. Der Abstand zu ihrer nächstälteren Schwester beträgt 13 Jahre. Aus diesem Grund wächst Olivia Möckli grösstenteils als Einzelkind auf, wird gehätschelt und verwöhnt.

Porträt von Olivia Möckli.
Bildlegende: Olivia Möckli suchte vor zwei Jahren Hilfe, weil die Kaufsucht ihr über den Kopf wuchs. ZVG

Mit 6 Jahren entdeckt Olivia Mitte Jahr im Spielzeuggeschäft eine Baywatch-Barbie, die sie unbedingt will. Sie bekommt die Puppe aber erst an Weihnachten. Diese Enttäuschung, etwas nicht gleich zu bekommen, ist ihr bis heute geblieben.

Mit der Lehre als Pharmaassistentin und dem ersten Lohn, der sich jährlich steigert, kommt schleichend die Kaufsucht. Vor 2 Jahren wandte sich Olivia Möckli an Radix, das Zentrum für Spielsucht und andere Verhaltenssüchte Seit einem Jahr ist sie suchtfrei. Heute empfiehlt sie allen, denen das Einkaufen über den Kopf wächst, sich unbedingt Hilfe zu holen.

Redaktion: Bernard Senn