Äthersachen - Das Hörspielmagazin: zur Hörspielserie «Donjon» von Joann Sfar und Lewis Trondheim

«Donjon» ist eine der wichtigsten Comic-Serien unserer Zeit - auf jeden Fall einer der lustigsten. Jetzt gibt es «Donjon» auch als Hörspielserie. Im Hörspielmagazin gehen wir dem Phänomen «Donjon» auf dem Grund: In Gesprächen mit den Autoren Sfar und Trondheim, Comicexperten und Hörspielsprechern.

Als Sfar und Trondheim ankündigten, gemeinsam eine Comicserie zu machen, da war das so, als hätten sich Dostojewski und Tolstoi zusammengetan, um gemeinsam Operetten zu schreiben; so gross ist der Stellenwert der beiden Comicautoren. Die Serie selbst hat Grössenwahnsinniges, war sie doch auf über 300 Bände angelegt. 300 Bände sind es nicht geworden, sondern «nur» 36. Aber in diesen 36 Bänden erzählen sie doch eine ganze Menge: Vom Aufstieg, Höhepunkt und Niedergang des Donjons, dieser Festung mit ganz eigenem Geschäftsmodell, vom Schicksal seiner Bewohner, von Helden, Hausmeistern und vegetarischen Drachen. Der Donjon ist Fantasy. Auch im Sinne des Genres - es gibt Drachen, Magie und Zwergvampire -, vor allem aber im Sinne von Fantasie. Der Donjon ist keine Parodie, aber der Donjon ist unheimlich lustig.

Mit: NN

Redaktion: Wolfram Höll und Johannes Mayr - Produktion: SRF 2017 - Dauer: ca. 50'

Redaktion: Wolfram Höll