«Am Schluss simmer alli glych wyt» von Don Haworth

In Memoriam Don Haworth (1924-2007)

Der junge Georg, der seinen Vater nur sporadisch alle paar Jahre zu Gesicht bekommt, bemüht sich, mit den verschiedenen «stellvertretenden Haushaltvorständen» und den daraus resultierenden menschlichen und beruflichen Schwierigkeiten fertig zu werden. Vor allem die frühen Manuskripte des im Januar verstorbenen englischen Hörspielautors Don Haworth eigneten sich gut für eine Adaptierung in ein schweizerisches Milieu und eine Übertragung in den Schweizer Dialekt. Haworth schaute den Leuten sehr genau aufs Maul, ohne jedoch in einen abgedroschenen Naturalismus zu verfallen.

Dialektfassung und Adaptierung: Hans Hausmann - Regie: Joseph Scheidegger - Produktion: Schweizer Radio DRS, 1971

Redaktion: Stephan Heilmann