«D Nacht wo de Juri verschwunden isch» von Timo Koch

Nacht für Nacht zerstreuen und zerstören sich ein paar Freunde in den angesagten Clubs der Stadt. Immer auf der Suche nach dem heftigsten Sex, der neuesten Droge und ihrem Dealer Juri. Bis Juri eines Nachts spurlos verschwindet.

In den angesagtesten Clubs der Stadt.
Bildlegende: In den angesagtesten Clubs der Stadt. Keystone

Sie reden wie sie feiern: Atemlos und unersättlich. Immer im Beat und nie um einen Witz verlegen. Alles ist Ironie, selbst wenn es mal richtig ernst wird, wenn etwa die Sehnsucht nach einem bürgerlichen Leben grösser ist als die Angst davor. Oder wenn keine Drogen da sind. Zum Glück sorgt Juri der Dealer stets für Nachschub. Erst als Juri weg ist, setzt die Ernüchterung ein.

Mit Aaron Hitz, Simon Käser, Lukas Kubik, Manon Pfrunder und Martin Vischer

Regie: Johannes Mayr - Produktion: SRF 2014 - Dauer: ca. 50‘

Redaktion: Johannes Mayr