«Das Haus des himmlischen Entzückens» 1/2 von Joseph Conrad

Das Hörspiel basiert auf Joseph Conrads erstem Roman von 1895, «Almayers Wahn», und schildert Niedergang und Tod des Handlungsreisenden Almayer.

Geschäftliche Misserfolge, aber auch seine Verbissenheit halten ihn inmitten eines feindseligen und gefährlichen Dschungelgebiets in Niederländisch-Ostindien fest.

Seine Frau, eine Malaiin, hat er nur geheiratet, weil er sich Hoffnungen auf die Reichtümer ihres weissen Vormunds machte. Neben dem zur Wahnvorstellung gewordenen Traum, diese Schätze eines Tages zu besitzen, hält ihn nur noch die Gegenwart seiner Tochter Nina aufrecht, die zwischen der Welt ihrer Mutter und der ihres Vaters steht.

Hörspielbearbeitung: Edmund Wolf - Musik: Winfried Zillig - Regie: Theodor Steiner - Produktion Hessischer Rundfunk 1950

(Teil 2: Samstag, 8. Dezember, 21.00-21.50, DRS 2)

Redaktion: Stephan Heilmann