«De Hundstag» von Hans Peter Treichler

Worüber reden zwei verwitwete ältere Damen im Zug von Zürich ins Solothurnische, nachdem sie einer Testamentseröffnung beigewohnt haben?...

Zugabteil
Bildlegende: (Symbolbild) colourbox

Über dies aus dem Leben und das aus dem Alltag; sie wiederholen sich, verlieren den Faden, verirren sich auf thematische Nebengeleise - und doch gelingt es schliesslich der jüngeren Marti durch hartnäckiges Fragen, ihrer Tante Irene die irre Geschichte vom Hundstag zu entlocken, der in Irenes Familie jedes Jahr feierlich begangen wird.

Ein Stück möglicher Alltag, genau beobachtet und mit viel liebevoller Ironie dargestellt.

Mit: Margrit Winter (Irene), Valerie Steinmann (Marti), Walter Hess (Lehrer), Ruedi Straub (Kondukteur).

Regie: Franziskus Abgottspon - Produktion: SRF 1984 - Dauer: 51'