«Der Heimwerker» von Peter Zeindler

Ein Sturm, ein klappender Fensterladen, eine Witwe und ein arbeitsloser Schreiner das ist eine hilfreiche Konstellation: der arbeitslose Nachbar hat etwas zu tun, und die Witwe als ehemalige Schulpsychologin hat einen neuen, hoch interessanten Fall.

Der Autor und Journalist Peter Zeindler bei sich zu Hause.
Bildlegende: Der Autor und Journalist Peter Zeindler bei sich zu Hause. Keystone

Aber wer ist dieser arbeitslose Schreiner Zeno Koch, der seiner Wohnungsvermieterin Sophie Keller so hilfreich das Haus renoviert? Und was hat Sophie Keller, die pensionierte Schulpsychologin, mit ihren Testmethoden den Kindern wohl angetan, denen sie in bester Absicht alle Plastikspielzeuge vermieste?

Was verbindet Sophie Keller und Zeno Koch? Wer hat wen in den Händen? Wie immer bei Peter Zeindler ist die Entwicklung der Handlung von unabwendbarer, im Endeffekt tödlicher Konsequenz.

Mit: Dinah Hinz (Sophie Keller), Gilles Tschudi (Zeno Koch), Päivi Stalder (Alexandra, Sophies Tochter)

Regie: Walter Baumgartner

Produktion: SRF 1998

Dauer: 50'

Peter Zeindler ist einer der bekanntesten Schweizer Krimi-Autoren. Vor dem Fall der Berliner Mauer schöpfte er seine Stoffe meist aus der Ost-West-Agentenszene. Seither baut er seine Texte vermehrt auf psychologischen Zusammenhängen auf. Im scheinbar harmlosen Alltag brauen sich Konflikte zusammen, die man zwischen Trivialliteratur und Edgar Allan Poe ansiedeln könnte. Peter Zeindler erhielt mehrmals den «Deutschen Krimi Preis».