«Die Tour nach Marseille» von Jacques Fayet

Im unterhaltsamen Hörspiel-Programm von SRF 1 haben attraktive Krimis aus Frankreich einen festen Platz. Einer, der für kriminell gute Hörspiel-Spannung à la française steht, ist der Hörspiel-Autor Jacques Fayet. Ein leerer Lastwagen reicht ihm, um einen spektakulären Fall in Schwung zu bringen.

(Symbolbild)
Bildlegende: (Symbolbild) colourbox

Ein Sattelschlepper steht schon seit achtundvierzig Stunden auf einer Ausfallstrasse von Paris. Er ist unbeleuchtet, leer. Eine Panne? Monsieur Raymond Monnier, der Besitzer des Fahrzeugs, scheint nichts zu wissen.

Sein Fahrer sollte eigentlich unterwegs sein, ans Meer, nach Brest, um dort Frachtgut abzuholen. Ist er aber offensichtlich nicht. Wo steckt er also? Weiss Raymond Monnier vielleicht doch mehr, als er sagt?

Fragen über Fragen für Kommissar Frémond und Inspektor Maxim, die im Laufe ihrer polizeilichen Ermittlungen immer wieder auf menschliche, allzu menschliche Schwächen und Verstrickungen stossen.

Mit: Horst Mendroch (Streifenpolizist), Jürgen Cziesla (Raymond Monnier), Andrea Vetsch (Geneviève), Peter Oehme (Kommissar Frémond), Ingold Wildenauer (Inspektor Maxime), Michael Gempart (Gendarm), Robert Tessen (Gerichtsmediziner), Brigitte Ziese (Susanne), Erwin Parker (Doktor), Angelica Arndts (Concièrge)

Aus dem Französischen von Maria Frey - Tontechnik: Bea Wicki, Emil Leiser - Regie: Buschi Luginbühl - Produktion: SRF 1980 - Dauer: 51'

Redaktion: Margret Nonhoff