Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Rauschunterdrückung. Ein Aufnahmezustand» von Ulrich Bassenge
Aus Hörspiel vom 24.02.2019.
abspielen. Laufzeit 00:00 Minuten.
Inhalt

Hörspiel Gold für SRF bei den «BBC Audio Drama Awards»

Das SRF-Hörspiel «Rauschunterdrückung. Ein Aufnahmezustand» von Ulrich Bassenge ist am Wochenende in London als «Best European Audio Drama 2020» ausgezeichnet worden.

Mit der Auszeichnung konnte sich das SRF-Hörspiel «Rauschunterdrückung. Ein Aufnahmezustand» nun erneut gegen zahlreiche internationale Einreichungen durchsetzen, nachdem es schon im Juni 2019 beim «Grand Prix Nova» in Bukarest mit Gold ausgezeichnet wurde.

«Rauschunterdrückung. Ein Aufnahmezustand» von Ulrich Bassenge wurde 2018 vom WDR in Kooperation mit dem SRF produziert und entstand auf der Basis sprachlicher und musikalischer Improvisationen im Aufnahmestudio. Die Jury zeigte sich überzeugt von der Mischung aus Storytelling, Musik und unmittelbarer Improvisation in akustisch hochqualifizierter Umsetzung.

BBC Audio Drama Awards

BBC Audio Drama Awards

Die BBC Audio Drama Awards werden von der BBC gemeinsam mit der «Society of Authors» und der «Writers’ Guild of Great Britain» verliehen. In verschiedenen Kategorien werden herausragende Leistungen im Hörspielgenre ausgezeichnet und damit der kulturellen Bedeutung von Hörspielen und fiktiven Audio-Inhalten Tribut gezollt: «The change it makes to our lifes, is what makes radio drama special.» (James Purnell, Radiodirektor der BBC).

Darum geht's im Hörspiel: Warten auf den grossen Durchbruch!

Eine bisher wenig erfolgreiche Band kommt nach sieben Jahren wieder zusammen und hofft auf den grossen musikalischen Durchbruch. In einem abrissreifen Hörspielstudio hat Bassist Hannes eine Aufnahmesession gebucht und will nun mit Unterstützung seines Freundes und Produzenten Ludwig aus den alten Songs marktfähige Hits basteln.

Schon in den ersten Proben kristallisieren sich die Konflikte heraus. Zu tief sind die Gräben zwischen Kunstanspruch und Kommerz. Der Zahn der Zeit nagt: nicht nur am Selbstwertgefühl und den materiellen Existenzen, sondern auch an der psychischen Belastbarkeit der Bandmitglieder. Dann betritt noch Influencerin Mona (Mona Petri) als Agentin der Plattenfirma das Parkett und die Ereignisse überstürzen sich.

Mit: Johannes Mayr (dem Gitarristen), JJ Jones (dem Sänger), Georg Karger (dem Bassisten), Yogo Pausch (dem Trommler), Mona Petri (der Influencerin), Michael Stauffer (dem Studiobesitzer), Ulrich Bassenge (dem Produzenten) und Bernhard Jugel (dem Plattenboss)

Tontechnik: Daniel Dietmann, Sebastian Nohl und Benno Müller vom Hofe Produktion: WDR/SRF 2019
Dauer: 53'

Hier kann man sich das Hörspiel anhören.

Wie bleibe ich in Sachen Hörspiele auf dem Laufenden?

Am besten abonniert man den Hörspiel-Newsletter: die Tür zum grenzenlosen Hörvergnügen – immer donnerstags in der Mailbox und man verpasst kein Hörspiel mehr. Hier geht's zur Anmeldung!