«Hanne» von Nina Jäckle

Eines Tages steht Hanne vom Frühstückstisch auf und beschliesst, zurück ins Bett zu gehen. Dort bleibt sie liegen, verbringt die Tage, hört Radio. Max bringt ihr das Essen ans Bett.

Während dem alternden Paar der eigene Alltag langsam in kleine Wahrnehmungsteile zerfällt, bleibt der erwachsene Sohn ein Aussenstehender. Hilflos beobachtet er seine Eltern beim Altwerden.

Hanne: Iris Erdmann - Max: Gerd Baltus - Sohn: Vincent Leittersdorf

Musik: Jonas Kocher - Regie: Simony Ryser - Produktion: Schweizer Radio DRS, 2006

Redaktion: Claude Pierre Salmony