«I heisse Bärger» von Gerhard Aberle

Berger ist Primarlehrer in einem Dorf des unteren Emmentals. Er hat eine nette Familie und ein hübsches Eigenheim und ist geachtet bei den Leuten. Aber noch im Bett überfällt ihn die Erinnerung an die vergangene Nacht: Es hat einen Unfall gegeben.

Berger hat mit seinem Auto ein Mädchen, eine seiner Schülerinnen, gestreift. Das Mädchen ist gestürzt und war sofort tot. Von Panik ergriffen hat er Fahrerflucht begangen. Und jetzt ist alles anders: In seinem Kopf nagt das schlechte Gewissen und flirren Gedanken der Verzweiflung. Solange er kein Geständnis ablegt, ist er ganz alleine in seiner inneren Hölle.

Mit Franz Matter, Silvia Jost, Ellen Widmann, Birgit Steinegger, ERwin Kohlund, Hans Heinz Moser u.a.

Dialektfassung: E. Y. Meyer - Regie: Matthias von Spallart - Produktion: Schweizer Radio DRS, 1977 - Dauer: 85'

Redaktion: Claude Pierre Salmony