«I love my India» von Sabine Breitsameter

Die mysteriösen Liebes- und Geld-Verheissungen eines ominösen Online-Orakels sind schuld, dass Rajiv nach sechs Jahren Berlin wieder indischen Boden betritt. Seine Sippe empfängt ihn mit einem fulminanten Fest: Musik, Gesang, Tanz – ein nicht enden wollender Rausch. Bollywood fürs Ohr!

(Symbolbild)
Bildlegende: (Symbolbild) Keystone / Piyal Adhikary

Die Verheissungen des Orakels wollen sich jedoch partout nicht einstellen. Und die sechs Jahre Europa sind nicht spurlos an Rajiv vorübergegangen. Da hilft auch nicht, dass der Vater für Rajiv eine gute Partie ausgesucht hat. Schon nach ein paar Tagen denkt Rajiv an Flucht.

Das Blatt wendet sich, als ein Freund ihn zum Wettbewerb um den Titel der Miss India mitnimmt. Die Verheissungen des Orakels scheinen endlich Wirklichkeit zu werden und Rajiv ist bereit, sich in eine filmreife, märchenhafte Romanze zu stürzen. Doch hat er die Rechnung ohne die Pläne seines Vaters gemacht

Mit: Max Urlacher (Rajiv), Cosma Shiva Hagen (Kumari), Norman Matt (Krishna), Gina Schmitz (Anjali), Rotraut Rieger (Mutter), Reinhard Kuhnert (Vater), Christa Strobel (Oma), René Heinersdorff (Showmaster), Dietrich Hollinderbäumer (Präsident), Heinz Kloss (Fettwanst), Anja Niederfahrenhorst (Horoskopstimme), Simon Roden (Hotelboy), Heinz Walter (Wahrsager)

Regie: Thomas Wolfertz - Produktion: WDR 2003 - Dauer: 52'

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir nur einen Ausschnitt des Hörspiels anbieten.

Redaktion: Karin Berri