«Im Bereich einer Nacht» von Jean Cayrol 2/2

Morgen hat François seinen 30 Geburtstag. Doch statt ihn mit seiner Verlobten in Paris zu feiern, begibt er sich an den Ort seiner Kindheit in der Provinz. Sein Vater hat ihn darum gebeten. Vom Bahnhof aus zu Fuss unterwegs wird er von der hereinbrechenden Nacht überrascht und verirrt sich.

Nacht.
Bildlegende: Ein 30. Geburtstag, im Nirgendwo statt in Paris. Keystone

In einer Landschaft, die nichts Vertrautes mehr zu haben scheint, mehren sich die Vorzeichen von Tristesse und Verzweiflung: verlassene Häuser, Weggabelungen und beunruhigende Begegnungen mit Fremden. Dunkle Kindheitserinnerungen an den bedrohlichen Vater und den frühen Tod der Mutter mischen sich in die Erlebnisse der Nacht. Am Ende seiner Reise und zugleich seiner Kräfte findet François Zuflucht im Haus einer Familie, in dem es zu einer unerwarteten Konfrontation mit seinem Vater kommt.

Mit: Gert Westphal (Erzähler), Rainer zur Linde (François), Ulrich Hoffmann (Léon), Lilian Westphal (Germaine), Gisela Zoch-Westphal (Juliette), Rolf Kadgin (Galoche), Rosel Schäfer (Raymonde), Dinah Hinz (Claire) u.v.a.

Aus dem Französischen von Paul Celan - Hörspielfassung: Bernhard Rübenach - Tontechnik: Willy Helbig, Irmgard Bichler - Regie: Robert Bichler - Produktion: SRF 1971 - Dauer Teil 1: 56', Teil 2: 56'

Jean Cayrol, 1911 in Bordeaux geboren, arbeitete nach dem Studium der Jurisprudenz und Literaturwissenschaft als Bibliothekar. 1941 schloss er sich der Résistance an, kam in deutsche Gefangenschaft und war bis 1945 im KZ Mauthausen inhaftiert. Nach seiner Rückkehr nach Paris arbeitete er als Verleger der Éditions du Seuil und war Mitglied der Académie Goncourt. Cayrol verstarb 2005 in Bordeaux. Für sein Werk wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen auf unserer Internetseite nur einen Ausschnitt des Hörspiels anbieten.

Redaktion: Wolfram Höll