«Kleist-Retraite» von Schauplatz International

Die Hauptfiguren aus Heinrich von Kleists Dramen begeben sich auf Kur. 200 Jahre Literatur- und Theatergeschichte haben sie hinter sich, jetzt haben sie eine Pause verdient. Sie wollen zur Ruhe kommen, über ihr Leben nachdenken und ihren Seelenfrieden finden.

Bildlegende: Keystone

Wir erleben Sylvester von Schroffenstein im Gespräch mit einer Mediatorin, das Käthchen von Heilbronn beim Jonglieren in der Bewegungstherapie oder den Prinzen von Homburg beim Vortragen eines Liebesliedes. Verkörpert werden die Kleist-Figuren von Menschen aus Thun und Umgebung, die sich aufgrund ihrer Lebensläufe und Charakterzüge für eine bestimmte Rolle eignen. In Gesprächsrunden und Therapiesitzungen versuchen sie, ihre fiktiven und realen Konflikte zu bewältigen. Zugleich wird immer undeutlicher, was überhaupt Fiktion und was Realität ist.

Mit Anna-Lisa Ellend, Walter Ellend, Sarah Flükiger, Marcel Gurtner, Yvonne Hofstetter, Corinne Keller, Natascha Kesting, Albert Liebl, Daniel Linder, Lars Studer, Christoph Trummer und Annemarie Voss

Musik: Christoph Trummer - Regie: Johannes Mayr und Schauplatz International - Produktion SRF, 2011 - Dauer: 48‘

Redaktion: Johannes Mayr