«Marlov – Eine harte Nuss» von David Zane Mairowitz

Yevgeny Marlov, selbst ernannter und immer wieder vom sowjetischen Regime gebeutelter Privatdetektiv in Moskau, wird Anfang der 1980er-Jahre aus einer «psychiatrischen» Anstalt geholt, um das Kirow-Ballett bei einem Auslandsauftritt in London zu begleiten.

Als Statist einer «Nussknacker»-Inszenierung soll Marlov verhindern, dass sich Tänzer nach England absetzen. Sein eigentlicher Auftrag aber ist ein Racheakt des mächtigen Juri Andropow am abtrünnigen Rudolf Nurejew. Der weltberühmte Tänzer war schon 1961 in Paris geflüchtet. Für Marlov wird der Auftrag, den er nicht ablehnen kann, zum Tanz auf dem Vulkan.

Mit: Udo Schenk (Marlov), Ulrich Gebauer (Oleg Korbin), Bettina Engelhardt (Natalia Ulanova), Sascha Icks (Alicia Vishnevskaya), Martin Bross (Psychiater), Walter Gontermann (Juri Andropow), Andreas Grötzinger (Rudolf Nurejew)

Musik: Bernd Koll - Regie: Jörg Schlüter - Produktion: WDR 2013 - Dauer: 51'

David Zane Mairowitz, 1943 in New York geboren, lebt seit 1966 in Avignon und Berlin. Er schreibt und inszeniert Features und Hörspiele, davon sieben Marlov-Krimis. Auch bei Schweizer Radio SRF inszeniert er immer wieder. Für das SRF-Hörspiel «Category 5: Wie ich Fats Domino aus dem Hurrikan Katrina rettete» wurde David Zane Mairowitz 2012 mit dem begehrten «Prix Europa» ausgezeichnet.

Das Hörspiel kann während 7 Tagen ab Sendedatum nachgehört werden.

Redaktion: Margret Nonhoff