«Paralektronoia» von Felix Kubin

Felix Kubin hat ein seltsames, undefinierbares Störgeräusch in seinem rechten Ohr. Täglich wird es lauter und unerträglicher. Zur Behandlung begibt er sich in das Paralektronische Institut.

Dort trifft er auf zahlreiche Experten, die wissenschaftlich und künstlerisch den Zusammenhang zwischen Elektrizität und Paranormalität untersuchen.

Allmählich kommt Felix Kubin dem Ursprung seines Geräuschs auf die Spur - gleichzeitig wird er als Versuchsperson für paralektronische Experimente benützt.

Realisation: Felix Kubin - Produktion: Westdeutscher Rundfunk, 2004 - Dauer: 53'

Redaktion: Johannes Mayr