«plus null komma fünf windstill» von Maria Kilpi

Gleich nach Weihnachten muss sie wieder in die Stadt zurück. Hat so viel am Hals. Die Oma bringt sie zum Bus, der nach Helsinki fährt.

Das Vorhaben der Enkelin, mit ihr in der Stille vor Heiligabend oder am Morgen danach über die Geschichte der Familie zu reden, über Krieg und Vertreibung, über etwas wie Wut oder Verzweiflung, aus dem sich heute vielleicht Terrorismus erklären liesse, scheint verpasst zu sein.

Zwischen Gerstenbrot und Friedhofsbesuch ergibt sich nichts. Für Oma war das karelische Heimatdorf hinter der Grenze bisher nicht mal ein Reiseziel. Und der verstorbene Grossvater hat in seinem alten Kalender auch nur das Wetter vermerkt. Wieder kein Schnee.

Oma: Christine Oesterlein; Mädchen: Bettina Kurth 

Aus dem Finnischen von Stefan Moster - Akkordeon: Nikolai Fromin - Komposition, präparierte Gitarre, Hackbrett und Kontrabass: Sabine Worthmann - Regie: Christiane Ohaus - Produktion: Deutschlandradio Kultur, 2008 - Dauer: 47'

Redaktion: Stephan Heilmann