«Puma» von Ulf Miehe

Der elsässische Gangster Franz Morgenroth, genannt Puma, kommt aus dem Knast. Neun Jahre hat er wegen eines Banküberfalles gesessen. Die Komplizen hat er nicht verpfiffen. Dennoch enthalten die ihm jetzt seinen Anteil an der Beute vor. Zur Geldbeschaffung landet Puma einen neuen Coup.

Er entführt die Tochter eines Waffenproduzenten, dem er Geld abpressen will. Aber die Geisel macht sich an ihn ran, und ihr Vater zeigt sich von der Entführung völlig unbeeindruckt; er will nicht zahlen.

Mit Joachim Kerzel, Christian Redl, Meret Becker, Hermann Lause, Marc Hosemann u.a. 

Regie: Walter Adler - Produktion Westdeutscher Rundfunk, 2004

Redaktion: Claude Pierre Salmony