«Quartett» von Heiner Müller

Merteuil und Valmont, das berühmte Paar aus Laclos Briefroman «Gefährliche Liebschaften», tritt in Heiner Müllers Stück zur grossen Abrechnung an.

Die beiden haben eine offene Beziehung gelebt und dabei die Libertinage zum Spitzensport erhoben.

Dabei haben sie sich gegenseitig stets unterstützt und die Verletzungen verdrängt, die sie einander durch ihre Untreue zugefügt haben. Jetzt fällt ihr gefährliches Spiel mit den Gefühlen auf sie selbst zurück.

Zum 80. Geburtstag Heiner Müller 

Mit Renate Schroeter und Christoph Bantzer - Regie: Stephan Heilmann und Claude Pierre Salmony - Produktion Schweizer Radio DRS, 1982 - Dauer: 46'

Redaktion: Johannes Mayr