«Reise an die Küste» von Tomás González

Es ist eine Geschichte vom Verlust: Don Rafael - der an Alzheimer erkrankt ist - reist mit der kolumbianischen Eisenbahn - die schon vor Jahrzehnten abgeschafft wurde - durch die tropische Welt Südamerikas. Und es ist eine Geschichte von der Liebe.

(Symbolbild)
Bildlegende: (Symbolbild) colourbox

Tomás González‘ «Reise an die Küste» ist eine liebevolle Hommage an Gabriel García Márquez. Zum einen leidet der Protagonist Don Rafael an derselben Krankheit wie der letztes Jahr verstorbene Nobelpreisträger. Zum anderen entführt einen die gefühlvolle Erzählung in das an Gerüchen und Farben reiche Heimatland der Autoren, Kolumbien, und entwickelt den magischen Realismus Marquez‘ konsequent weiter.

Doch das Herz der Erzählung bilden die Dinge, die es noch gibt und an denen man sich festhalten kann: Die Lebensfreude, die Familie, die tropische Welt Südamerikas, die Phantasie und - die Liebe.

Mit: Désirée Meiser

Aus dem Kolumbianischen von Rainer Schultze-Kraft und Peter Schultze-Kraft - Musikauswahl: Mariel Kreis - Regie: Susanne Heising - Produktion: SRF 2014 - Dauer: 45'

Aus urheberrechtlichen Gründen kann «Reise an die Küste» während 30 Tagen ab Sendedatum nachgehört werden.

Redaktion: Susanne Heising