«Schweigeminute» von Siegfried Lenz

Schauplatz: eine Hafenstadt an der norddeutschen Ostseeküste. In der vollbesetzten Aula des Gymnasiums findet eine Gedenkstunde für die verstorbene Englischlehrerin Stella Petersen statt. Was niemand wissen darf, sie hatte mit einem der Schüler eine kurze, aber leidenschaftliche Liebesaffäre.

Hörspiel SRF 1
Bildlegende: Symbolbild Colourbox

Siegfried Lenz erzählt die Geschichte aus dem Blickwinkel des Schülers Christian. Die Liaison endet durch einen tragischen Unfall. Bei der Rückkehr von einer Segeltour wird die Lehrerin von Bord gerissen und an die Steine eines Wellenbrechers geschleudert, an dem auch Christian - er ist wie sein Vater Steintaucher - mitgebaut hat.

Stella stirbt nach wenigen Tagen, ohne das Bewusstsein wiedererlangt zu haben. Die Erinnerungen des Jungen geraten bei der schulischen Gedächtnisfeier zu einer intimen Zwiesprache mit der Toten. Eine Parabel über die Flüchtigkeit des Glücks, über Trauer und Tod.

Mit: Jona Mues (Christian), Nadja Kruse (Stella), Peter Maertens (Petersen), Michael Prelle (Vater), Gerhard Hinze (Block), Konstantin Graudus (Frederik), Axel Olsson (Der alte Torsten), Kostja Ullmann (Georg), Wolfgang Noack, Maximilian Moormann (Gesang, Hamburger Knabenchor St. Nicolai)

Hörspielfassung: Sven Stricker - Regie: Sven Stricker - Produktion: NDR 2009 - Dauer: 44'

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir nur einen Ausschnitt des Hörspiels anbieten.

Redaktion: Margret Nonhoff