Siegerstück der ARD Hörspieltage 2016: «Tower of Babel» von Robert Wilson

Die Verleihung des «Deutschen Hörspielpreises» ist der Höhepunkt der ARD Hörspieltage. In der «Nacht der Gewinner» werden am 12. November die Preisträger von insgesamt sechs Wettbewerben geehrt. SRF 2 Kultur sendet das Siegerstück in voller Länge plus einen Mitschnitt der Preisverleihung.

Die Jury von 2015.
Bildlegende: Die Jury des deutschen Hörspielpreises 2015. ARD Hörspieltage

Zum Siegerstück: nach «Monsters of Grace» ist «Tower of Babel» das zweite Hörspiel von Robert Wilson. Es bezieht sich auf eine der kleinsten und zugleich populärsten Geschichten des Alten Testaments. Das Dogma des ewigen wirtschaftlichen Wachstums, ebenso wie das Auseinanderfallen kultureller Einheiten und Gewissheiten machen die Geschichte des Babylonischen Turmbaus zu einem hochaktuellen Motiv. Robert Wilson führt in seinem Hörspiel eine überwältigende Vielfalt von Texten, Musiken und Sprachen zusammen. Angefangen von altbabylonischen Stadtbeschreibungen bis zu Collagen von Christopher Knowles finden Beispiele der Kunst und des menschlichen Geistes aus vielen Epochen zusammen. In gewisser Weise dreht Robert Wilson mit «Tower of Babel» die biblische Geschichte um oder vollendet sie - indem er auf die verbindende Kraft der Kunst verweist.

Mit Cécile Brune, Edith Clever, CocoRosie, Christina Drechsler, Lisa Genze, Ilie Gheorghe, Traute Hoess, Jürgen Holtz, Inge Keller, Lydia Koniordou, Christopher Knowles, Stefan Kurt, Daniel Liebeskind, Jonathan und Brigitte Renate Meese, Christopher Nell, Fiona Shaw, Robert Wilson und Daniel Hope (Violine)

Autor und Regie: Robert Wilson - Musik: Dom Bouffard & Hal Willner - Produktion: hr/BBC/NDR/rbb/SWR 2016 - Dauer: 71'

Das Hörspiel können Sie bis auf Weiteres auf der Internetseite der ARD Hörspieltage in Karlsruhe nachhören.

Redaktion: Johannes Mayr