SRF-Radiokrimi: «Verrat» von Charles Maître

Franck Jordan arbeitet als verdeckter Ermittler für das Rauschgiftdezernat und gehört zum engsten Kreis einer Bande, die im grossen Stil mit Drogen handelt. Als seine Tarnung auffliegt, wird er zur «Liquidation» freigegeben.

Paris, Seine-Ufer.
Bildlegende: Paris, Seine-Ufer colourbox

Seine «Hinrichtung» übernimmt Florence, eine kleine Hehlerin und Francks Geliebte. Dass ausgerechnet ihr Geliebter sich als «sale flic» entpuppt, schürt ihren Hass. Sie fühlt sich betrogen, gedemütigt und vor den anderen lächerlich gemacht. Mit seiner Hinrichtung will sie sich an Franck rächen.

Ein stimmungsvoller Beziehungskrimi im französischen Drogenmilieu, in der Tradition des «film noir».

Mit: Christian Quadflieg (Franck Jordan), Peter Ehrlich (Paul Delbar), Christiane Hörbiger (Florence Guérin), Peter Oehme (Inspektor), Ingold Wildenauer (Ferinot), Inigo Gallo (Moreno), Inge Bahr (Kassiererin), Peter Fischli (junger Mann), Klaus Knuth (Joseph), Franziskus Abgottspon (Polizist)

Übersetzung: Maria Frey - Musik: Emil Moser - Tontechnik: Peter Staub, Irmgard Bichler - Regie: Robert Bichler - Produktion: SRF 1981 - Dauer: 50'

Redaktion: Karin Berri