«Zorro - Der Fluch von Capistrano» von Johnston McCulley

Zorro, der Schrecken aller tyrannischen Gesetzeshüter, korrupten Beamten und ausbeuterischen Grossgrundbesitzer, der Held aller Geknechteten, ist wieder unterwegs!

Bildlegende: Colourbox

Wer kennt ihn nicht, den wilden Reiter mit dem flatternden Umhang und der schwarzen Maske, vor dessen Degen seine Feinde erzittern? Aber wer steckt wirklich hinter dem Rächer der Unterdrücker, der sich vor nichts und niemandem fürchtet und der das Herz der bildhübschen Lolita in bedingungsloser Liebe zum Brennen bringt? El Zorro, der als «Markenzeichen» bei seinen Gegnern ein mit dem Degen geritztes Z hinterlässt.

Die Geschichte spielt in Kalifornien zu Beginn des 19. Jahrhunderts, zur Zeit der spanischen Kolonialherrschaft. Als der ehemalige Reporter Johnston McCulley im Sommer 1919, in einem fünfteiligen Groschenroman, die Figur «Zorro» schuf, ahnte er nicht, dass damit eine der populärsten Abenteuerfiguren geboren wurde.

Seit damals galoppiert der Beschützer der Entrechteten durch unzählige Romane, Filme und Fernsehserien, und nun also endlich auch im Radio. Den ganzen Neujahrsnachmittag auf SRF 1.

Mit: Matthias Ponnier (Erzähler), Morgens von Gadow (Don Carlos Pulido), Ingeborg Schöner (Catalina Pulido), Muriel Baumeister (Lolita Pulido), Ulrich Noethen (Diego Vega/Zorro), Wolfgang Menadi (Diener), Michael Maertens (Ramon, Capitän) u.v.a.

Deutsch: Carsten Mayer, Bearbeitung: Helmut Peschina und Peter Michel Ladiges, Musik: Anatol Regnier, Regie: Peter Michel Ladiges, Produktion: BR 1999

1. Teil: 14.05 - 15.00 Uhr: «Stürmische Zeiten»
2. Teil: 15.30 - 16.20 Uhr: «Das Blut des Pulido»
3. Teil: 17.06 - 18.00 Uhr: «Der Fuchs in der Falle»

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen von diesem Hörspiel nur einen Ausschnitt anbieten.

Redaktion: Buschi Luginbühl