Auf dem Rücken der Buckelwale

Video «Auf dem Rücken der Buckelwale» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Buckelwale legen Tausende von Kilometern zurück, um sich zu paaren und um ihre Jungen auf die Welt zu bringen. Bei ihren Reisen durch die Weltmeere tragen sie blinde Passagiere mit sich: Wal-Läuse.

Ein französischer Wissenschaftler glaubt, ganze Walpopulationen retten zu können, indem er diese Läuse erforscht. Doch wie kommt man an kleine Läuse auf einem 15 Meter langen Wal heran? Auf einen gestrandeten Wal zu warten, dauert viel zu lange. Also muss sich Wissenschaftler Laurent Saulier in die Tiefen des Meeres begeben und neben den Giganten her schwimmend die Läuse von der Haut der Wale sammeln. Das ist ein schwieriges und gefährliches Unterfangen - allein mit seiner Schwanzflosse kann ein Wal einen Druck von mehreren Tonnen auslösen und einen Taucher ausser Gefecht setzen, ohne ihn zu berühren. Wale sind zwar nicht aggressiv, aber ihr unvorsehbares Verhalten macht sie äusserst gefährlich.
Selbst wenn es Saulier gelingt, sich den Giganten zu nähern, muss er einen Weg finden, wie er die Läuse sammeln kann. Das hat noch niemand vor ihm gewagt. Trotzdem macht er sich auf die abenteuerliche Suche nach den Wal-Parasiten und muss grosse Ängste und viele Rückschläge überstehen.