Gefangen von der Antarktis-Auf den Spuren von Ernest Shackleton

Video «Gefangen von der Antarktis-Auf den Spuren von Ernest Shackleton» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

1909 wollte Ernest Shackleton mit seiner Nimrod-Expedition der erste Mensch sein, der den Südpol erreicht. Jedoch 180 Kilometer vor dem Ziel musste die Expedition wegen mangelhafter Ausrüstung, fehlenden Proviants und Erschöpfung umkehren.

Über hundert Jahre später wollen drei Nachkommen des damaligen Expeditionsteams um Shackleton die Expedition vollenden: Will Gow, ein Grossneffe Shackletons, Henry Adams, der Urenkel von Shakletons stellvertretendem Expeditionsleiter Jameson Adams, und Henry Worsley, ein Verwandter von Shackletons Kapitän Frank Worsley. Sie sind Laien und haben sich drei Jahre lang auf das Abenteuer vorbereitet. Werden sie vollenden können, was ihren Vorfahren misslang?

Zweitausstrahlung am Samstag, 22. Dezember 2012 um 12.05 Uhr auf SRF 1.