Aufbruchstimmung

In der kalten und dunklen Jahreszeit fordern uns die Sterne auf, selber Farbe und Abwechslung in unser Leben zu bringen. Wir lassen uns gerne inspirieren, erweitern unseren Horizont, revidieren die innere Haltung. Im Grossen und Ganzen stehen die Zeichen auf Aufbruch.

In der ersten Adventswoche macht sich Aufbruchstimmung breit.
Bildlegende: In der ersten Adventswoche macht sich Aufbruchstimmung breit. istockphoto

Neugier herrscht am Wochenende vor. Wir suchen Abwechslung und geistiges Neuland. Die Erlebnisse gehen tief, die Gefühle intensiv. Dadurch besteht Gefahr von einem Extrem ins andere zu fallen. Möglicherweise sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr, wird pingelig oder intolerant. Die erste Adventskerze bringt Frieden, vor allem dann, wenn wir uns nach dem Motto «leben und leben lassen» richten.

Besser zweimal hinschauen

Der Start in die neue Arbeitswoche wird temperamentvoll. Der Neumond am Dienstag zeigt auf, was zum Erreichen der eigenen Ziele hinderlich ist. Die Sterne motivieren zu einem Richtungswechsel und schenken neue Perspektiven.

Kommunikationsplanet Merkur wechselt am Donnerstag ins Schützzeichen und rückt Zukunftsthemen in den Fokus. Mit dieser Konstellation laufen wir Gefahr, die Realität auszublenden und Luftschlösser zu bauen. Bei grösseren Investitionen ist ein zweiter Blick ratsam.

Begünstigte Sternzeichen

Schützen und Löwen der ersten und zweiten Dekade haben nun die besten Karten in der Hand. Bei ihnen herrscht momentan keine Langeweile. Neue geistige Interessen sorgen für frischen Wind und Abwechslung. Der Alltag ist von Optimismus geprägt. In diesen Sternzeichen Geborene strahlen grossen Enthusiasmus aus und verfügen über einen grossen Ideenreichtum.

Autor/in: Bettina Bettini, Redaktion: Bea Schenk