Die Spendengala

Video «House of Cards - (Staffel 1, 5 / 13) Die Spendengala» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Frank Underwood macht sich durch seine Intrigen einen ehemaligen Verbündeten zum Feind. Das kriegt auch Claire zu spüren, denn der Gewerkschaftschef sorgt dafür, dass ihre Spendengala nicht in dem geplanten Hotel stattfinden kann.

Peter Russo hat sich von Frank Underwood dazu überreden lassen, für ihn den Sündenbock zu spielen. Entgegen seines Wahlversprechens setzt er sich nicht für die Erhaltung der Marineschiffswerft in Pennsylvania ein und erntet dafür nichts als Hass bei der Bevölkerung. Frank bietet ihm als Trost an, ihn dabei zu unterstützen, für ein Gouverneursamt zu kandidieren.

Für Frank wird es trotz seines Schachzugs mit Peter eng, denn er hat nicht damit gerechnet, dass Marty Spinella, oberster Lobbyist des Dachverbandes der Bildungsgewerkschaften, auf die Barrikaden geht. Spinella versucht nicht nur, einen Streik anzuzetteln, er lässt auch anderswo seine Beziehungen spielen. Er überredet den Hotelmanager, der Claire Underwoods Spendengala beherbergen sollte, ihr kurzfristig abzusagen.