«Ich schänke dir es Lied» – das grosse Finale

...mit Bastian Baker, Francine Jordi, Padi Bernhard, Ernst Jakober, Ricardo Sanz, Peter Reber, Heimweh, Ritschi, Anna Rossinelli und KUNZ.

Beiträge

  • Der Damenchor Balterswil und Monica: «Das Feyr vo dr Sehnsucht».

    Monica hat den Damenchor Balterswil vor ein paar Jahren übernommen. Sie bringt als Dirigentin Schwung und frischen Wind in die Gruppe, ebenso gute Laune und kreative Ideen. Der Damenchor möchte Monica nun von ganzem Herzen Danke sagen mit Francine Jordi und «Das Feyr vo dr Sehnsucht».

  • Mandy und Roby: «Hallelujah»

    Das Lied «Hallelujah» begleitet Mandy und Roby schon lange. Es war ihr Hochzeitslied, wurde an der Taufe ihrer ersten Tochter gespielt und schenkte ihnen auch in schweren Zeiten Kraft. Anna Rossinelli hat Mandy mit ihrer Version von «Hallelujah» in der 1. Liveshow verzaubert – es machte Klick und Mandy wusste, dass jetzt der richtige Moment ist, Roby für die schöne Zeit Danke zu sagen.

  • Familie Betschart: «Blueme»

    Familie Betschart lebt in Beinwil und ist im ganzen Dorf bekannt. Nicht zuletzt, weil Vater Albert der Gemeindeammann ist. Seine drei erwachsenen Kinder und seine Ehefrau Monika sind unglaublich stolz auf ihn und möchten ihm das mit einem seiner Lieblingslieder zeigen: «Blueme», auch in der Finalshow gesungen von Heimweh.

  • Ritschi überrascht Viola mit «Kiss» von PRINCE

    Auch unsere Band verschenkt in der Finalsendung Lieder untereinander. Ritschi ist als Erster dran: er überrascht Viola Tami mit «Kiss»

  • Cornelia und Raphael: «Ein Stern»

    Mit seiner unglaublichen Ruhe ist Raphael der perfekte Ausgleich zu Cornelia. Diese Gelassenheit hat ihr vor allem in schwierigen Momenten Kraft gegeben. Auch dann war Raphael für seine kleine Familie da. «Ein Stern» ist Cornelias und Raphaels gemeinsames Lied, zu dem sie auch auf ihrer Hochzeit getanzt haben. Präsentiert wird das Lied heute von Ritschi und KUNZ.

  • Jacqueline und Heidi: «My Way»

    Jacqueline möchte ihrer Mutter Heidi zeigen, wie stolz sie auf sie ist, denn die beiden haben sehr schwierige Zeiten hinter sich. Jacquelines Bruder verstarb mit 30 Jahren an einem Herzversagen, nur zwei Jahre später erlag der Vater seinem Krebsleiden. Immer wenn Jacqueline und Heidi das Lied «My Way» hören, sehen sie es als Zeichen vom Himmel, welches Jacquelines Vater schickt. Ricardo Sanz singt das Lied.

  • Brigitte und Mark: «Ewigi Liäbi»

    Mit «Ewigi Liäbi» von Mash mit Padi Bernhard bedankte sich Brigitte bei ihrem Mark für seine Unterstützung. Sie lernten sich vor 20 Jahren kennen, waren lang gut befreundet, bis sie ein Paar wurden. Als Brigitte mit grossen gesundheitlichen Problemen kämpfte, schmiss Mark den Haushalt und kümmerte sich um alles. Aus Freundschaft wurde ewige Liebe.

  • KUNZ: «With A Little Help From My Friends»

    Anna Rossinelli und Ritschi sind sichtlich gerührt: KUNZ beschenkt die beiden mit «With A Little Help From My Friends»

  • Manuela und Giovanni: «Tornerò»

    Manuela wollte ihren Ehemann Giovanni mit «Tornerò», auch in der Finalsendung gesungen von Ritschi, an ihre ersten gemeinsamen Jahre erinnern und ihm für den Zusammenhalt danken.

  • Cornelia, Ursula und Paul: «Alls was bruuchsch»

    Ursula und Paul haben sich früh das Ja-Wort gegeben und wollten gleich darauf auch eine Familie gründen. Leider klappte dies für 10 lange Jahre nicht. Als Ursula schliesslich schwanger wurde, waren beide überglücklich. Cornelia erblickte das Licht der Welt, 18 Monate später ihr Bruder. Das Lied «Alls was bruuchsch» von Beatrice und Ernst Jakober verbindet die Familie, denn Liebe ist ihr Lebensmotto. Cornelia kann immer auf ihre Eltern zählen, deshalb möchte sie ihnen auf eine besondere Art Danke sagen.

  • René und Karin: «Something Stupid»

    Mit dem Lied «Something Stupid» von Frank Sinatra hat René seiner Frau Karin in der 3. Sendung gezeigt, wie sehr er sie liebt. Auch in der Finalshow wird der Song gecovert von unserem Duo «Kunzinelli»: Anna Rossinelli und KUNZ.

  • Anna Rossinelli beschenkt KUNZ mit dem Song «Sexual Healing»

  • Daniela und Silvan: «I’d sing for you»

    Daniela und Silvan lernten sich als Teenager kennen und lieben. Noch immer sind die beiden ein glückliches Paar. Daniela entschied sich, für mehrere Monate nach Kambodscha zu reisen, um sich dort als Volontärin für Kinder mit Beeinträchtigung einzusetzen. Silvan unterstützte sie immer, auch als sie für neun Monate geographisch getrennt waren. Heute möchte Daniela ihrem Silvan mit dem Lied «I’d sing for you» von Bastian Baker zeigen, wie viel er ihr bedeutet.

  • Sandra und Philipp: «Dr Himu brönnt»

    In der 4. Sendung hat Sandra ihrem Philipp mit diesem Lied gezeigt, wie glücklich sie mit ihm ist. In der Finalsendung vertritt Ritschi Gölä und singt «Dr Himu brönnt» auf der ISDEL-Bühne.

  • Michelle und Patrick: «E Vogel ohni Flügel»

    Vor sieben Jahren hörten Patrick und Michelle das erste Mal Peter Rebers Lieder und seit diesem Moment ist «E Vogel ohni Flügel» ihr gemeinsames Lied. Michelle ist ein grosser Peter Reber Fan, denn neben seinen Liedern mag sie seine bodenständige und natürliche Art. Patrick hat die Sendung am Samstag gesehen und wusste sofort, dass diese Überraschung das richtige Geschenk für seine Michelle wäre.

  • Die Challenge unserer «Ich schaenke dir es Lied» Band

    Wie Kinder sich das perfekte Liebeslied vorstellen, haben uns die Schüler des Kolbenacker Schulhauses in Zürich verraten. Aufgabe an unsere ISDEL-Band: die verschiedenen Wünsche und Vorstellungen musikalisch umsetzen. Dies haben sie mit Bravour gemacht.