Aus dem Tessin: Klassisches und Klangrausch

Das Tessiner Sinfonieorchester setzt auf Kontraste: Überbordend in der Wirkung mit den flirrenden Klangfarben und den wogenden Linien sind die Werke von Schreker und Korngold, während Mozart auf klassische Ausgeglichenheit aus ist.

Eine Kammersinfonie für 23 Instrumente, die (anders als ihr berühmtes Schwesterwerk von Arnold Schönberg) durch ihre hochexpressive Sinnlichkeit gefangen nimmt, und ein Violinkonzert von Hollywood-mässigem Zuschnitt. Es sind die beiden heute vermutlich erfolgreichsten Werke von Franz Schreker bzw. Erich Wolfgang Korngold, die das Orchestra della Svizzera Italiana in diesem Konzert vorstellt. Solist im Korngold-Konzert ist der russische Geiger Sergej Krylov, der u.a. auch am Konservatorium in Lugano unterrichtet.

Franz Schreker: Kammersinfonie für 23 Soloinstrumente
Erich Wolfgang Korngold: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 36 C-Dur KV 425 «Linzer»

Orchestra della Svizzera Italiana
Juraj Valcuha, Leitung
Sergei Krylov, Violine

Konzert vom 9. Januar 2015, Auditorium Stelio Molo, Lugano

Erstausstrahlung: 16.07.15

Redaktion: Moritz Weber