Aus Meiringen: Kammermusikwerke von Komponistinnen

Jedes Jahr ist sie ein fester Bestandteil des Oberländer Musiksommers: Die Musikfestwoche Meiringen.Das vom Cellisten Patrick Demenga kuratierte Festival bringt Kammermusikfreunde ins Berner Oberland und lässt immer wieder mit Ungewöhnlichem aufhorchen.

In diesem Konzert mit Werken von Komponistinnen ist es etwa Imogen Holst, die Tochter von Gustav Holst und Freundin von Benjamin Britten.
Ihr Streichquintett entstand 1982 zu ihrem 75. Geburtstag, nachdem sie eine grosse Zeit ihres Lebens zwar mit und für die Musik gelebt hatte, aber eben nicht primär als Komponistin. Aber: «I am a real composer!» meinte sie nach getaner Arbeit. Das Werk hat ihrer Selbstkritik standgehalten (und auch dem der kritischen aufführenden Musiker) und ist in diesem Konzert als Rarität zu hören.

Imogen Holst: Streichquintett für zwei Violinen, Viola und zwei Violoncelli
Fanny Mendelssohn: Klaviertrio op. 11
Amy Beach: Klavierquintett op. 67

Hyunjong Reents-Kang, Violine
Ingolf Turban, Violine
Isabel Charisius, Viola
Patrick Demenga, Violoncello
Thomas Demenga, Violoncello
Hiroko Sakagami, Klavier

Konzert vom 12. Juli 2017, Michaelskirche Meiringen (Musikfestwoche Meiringen)

Redaktion: Norbert Graf