Festival Culturescapes: Chormusik aus Island

Obwohl es ihn erst seit 1996 gibt ist der Kammerchor «Schola Cantorum Reykjavicensis» weit über Island hinaus bekannt. Dafür gesorgt hat vor allem der isländische Superstar Björk und ihr Album «Medulla», das sie zusammen mit diesem Chor aufgenommen hat.

Genreübergreifende Projekte dieser Art sind allerdings nur eine musikalische Seite der Schola Cantorum Reykjavicensis. Die anderen gehören der zeitgenössischen Chormusik Islands, den isländischen Volksliedern und dem grossen Repertoire geistlicher Vokalmusik der Renaissance und des Barock.

James MacMillan *1959: A Child's Prayer
John Tavener 19442013: The Lamb
Hugi Guðmundsson *1977: Hvíld
Jón Leifs 1899-1968: Requiem
Morten Lauridsen *1943: O nata lux
?riks Ešenvalds *1977: O salutaris hostia
Sigurður Sævarsson *1963: Nunc dimittis
Þorkell Sigurbjörnsson 19382013: Nú hverfur sól í haf
Eric Whitacre *1970: Lux aurumque
Arvo Pärt *1935: Nunc dimittis
Anna Þorvaldsdóttir *1977: Heyr þú oss himnum á
Hörður Áskelsson *1953: Hvíld

Schola Cantorum Reykjavicensis
Hördur Askelsson, Leitung

Konzert vom 14. November 2015, Reformierte Kirche Uster

Redaktion: Valerio Benz