Hannu Lintu dirigiert alte und neue Klassik-Hits in Luzern

Der Dirigent Hannu Lintu mag in der Schweiz noch unbekannt sein, doch der Finne kann bereits auf eine fast 20jährige Karriere in Skandinavien zurück schauen und ist seit 2013 Chef des Finnischen Radio Sinfonieorchesters Helsinki.

Und die Einladung als Gast ins KKL könnte einmal mehr von der sicheren Spürnase für Geheimtipps zeugen, die in Luzern am Werk ist. Lintu päsentiert sich gleich mit zwei Schlachtrössern des Orchester-Repertoires in Luzern – Beethovens «Fünfter» und dem effektvollen «Short Ride» des Amerikaners John Adams. Und er hebt dazu ein Werk des Doyens der deutschen Komponisten aus der Taufe: Siegfried Matthus hat ein Klarinetten-Doppelkonzert komponiert, eigens für Luzern.

John Adams: «Short Ride in a Fast Machine»
Siegfried Matthus: Konzert für zwei Klarinetten und Orchester (Uraufführung)
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Luzerner Sinfonieorchester
Hannu Lintu, Leitung
Stojan Krkuleski, Klarinette
Christoffer Sundqvist, Klarinette

Konzert vom 16. November 2016, KKL Luzern

Redaktion: Andreas Müller-Crepon