«I hab müss’n!»: Bruckner, Brahms und Halffter aus Basel

Der Basler Bruckner-Zyklus geht in die zweite Runde! Bruckner hätte zwar auf ärztlichen Rat hin ruhen müssen als er seine f-Moll-Messe schrieb. Aber der Drang zu komponieren war stärker. «I hab müssn! Das Arbeiten hat ma besser than als das Faulenzen.»

Ein starker innerer Drang, ein «Müssen», liegen wohl jedem Meisterwerk zugrunde. Als solches hat sich das Violinkonzert von Brahms längst etabliert. Die neue Komposition des Spaniers Cristóbal Halffter hat diesen Weg noch vor sich, sie wird in diesem Konzert uraufgeführt!

Cristóbal Halffter: Alucinaciones. Collage para trio basso y orquesta (Uraufführung)
Johannes Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77
Anton Bruckner: Messe Nr. 3 f-Moll

Sinfonieorchester Basel
Balthasar-Neumann-Chor
Ivor Bolton, Leitung
Vadim Gluzman, Violine
Sandrine Piau, Sopran
Catherine Wyn-Rogers, Alt
Toby Spence, Tenor
Thomas Oliemans, Bass

Konzert vom 27. September 2017, Basler Münster

Redaktion: Roland Fleig