Lucerne Festival: Fulminantes Abschlusskonzert

Fulminanter Kehraus des Lucerne Festival Sommer 2013 

Zum Abschluss des Lucerne Festival Sommer trommelt, hämmert und schlägt sich Martin Grubinger (artiste étoile) auf einem riesigen Schlagzeugarsenal mit Tom-Toms, Tempelblöcken, Herdenglocken, Gongs, Vibraphon, Klangschalen und Log-Drums durch den schwierigen Solopart von Friedrich Cerhas Schlagzeugkonzert.  „Es ist das musikalisch wertvollste, das wir im Repertoire haben. Aber es enthält auch die schwerste Stelle, die ich kenne. sagt der 30jährige Schlagzeuger. Im 2. Teil erklingt Schostakowitschs 5. Sinfonie, ein Werk, das zwischen vordergründiger Unbeschwertheit, Trauer und grimmigem Optimismus pendelt. Schostakowitschs erzwungener Versuch, das Stalin Regime milde zu stimmen, das seine Musik in 2 Prawda-Artikeln gebrandmarkt hatte.

 

Wiener Philharmoniker

Leitung: Lorin Maazel

Martin Grubinger, Schlagzeug

Friedrich Cerha: Konzert für Schlagzeug und Orchester

Dimitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 47

 

Konzert vom 15. September im KKL Luzern