Mondrian Ensemble: «Weisse Äpfel»

Mit seinem Programm «Weisse Äpfel» spannt das Mondrian Ensemble in geradezu typischer «Mondrian-Manier» einen Bogen über fast 500 Jahre Musikgeschichte. Musik der englischen Renaissance steht zwei zeitgenössischen Stücken von Klaus Lang und Carlo Ciceri gegenüber.

Die raffinierte Mehrstimmigkeit des 16. Jahrhunderts trifft so auf geräuschhafte Klänge moderner Kompositionen. Und im Idealfall erscheinen die historischen Stücke in neuem Licht wie vielleicht auch die neuen in einer alten Tradition?

Englische Musik der Renaissance von Christopher Tye, William Cranford, Nicholas Guy, John Bull, Thomas Tomkins und Orlando Gibbons mit zwei neuen Werken:

Klaus Lang (*1971): weisse äpfel für Streichtrio (2009)
Carlo Ciceri (*1980): Streichtrio (2013), Uraufführung

Mondrian Ensemble:

Daniela Müller, Violine
Petra Ackermann, Viola
Karolina Oehman, Violoncello

Konzert vom 23. Februar 2014 im Kunstraum Walcheturm, Zürich

Redaktion: Sara Trauffer