Musikalische Szenen mit und ohne Kulisse

Man könnte hier von einer Ansammlung von «Szenenwechseln» sprechen: Scharfe Kurven in Charakter, Stil, Epoche oder Besetzung charakterisieren dieses Programm mit Musik von Richard Strauss, Jost Meier, Wolfgang Amadeus Mozart und der «Groupe des Six». Letztere inszeniert die Wechsel innerhalb einer Pariser Kulisse mit jedem der insgesamt zehn Sätze.

Bei Mozart beziehen sich die ständigen Veränderungen auf Stimmung und Temperament. Und während Richard Strauss verschiedene Opernszenen aus «Der Rosenkavalier» zu einem Blumen-Strauss bündelt, übergibt Jost Meier die imaginäre Aufgabe in seinen «Fiktiven Szenen für Orchester» ganz den Zuhörern.

Groupe des Six: Ballett «Les Mariés de la Tour Eiffel»
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für zwei Klaviere und Orchester Es-Dur, KV 365
Jost Meier: Fiktive Szenen für Orchester («Oeuvre Suisse»)
Richard Strauss: Suite aus «Der Rosenkavalier»

Dennis Russell Davies, Leitung
Sinfonieorchester Basel
Katia und Marielle Labèque, Klavier

Konzert vom 4. Juni 2014, Stadtcasino Basel
Wiederholung vom 25. September 2014

Redaktion: Valerio Benz