«Pavillon Suisse»: Sol Gabetta und Matthias Arter

Tschechien, England, Österreich: Ein internationales, stilistisch breit gefächertes Programm bietet das Kammerorchester Basel unter der Leitung von Mario Venzago in der Zürcher Tonhalle.

Frau spielt Cello.
Bildlegende: Die Argentinierin Sol Gabetta galt als Wunderkind, heute ist sie eine der berühmtesten Cellistinnen der Welt. SONY MUSIC ENTERTAINMENT

Die Cellistin Sol Gabetta kann im Konzert des Engländers Edward Elgar schwelgen, der Oboist Matthias Arter überzeugt mit dem selten gespielten Konzert des Tschechen Bohuslav Martinu. Und nach der Pause kommt Mario Vezagos Gespür für subtil gestaltete Klänge der Romantik zum Zug, in der «grossen» C-Dur Sinfonie von Franz Schubert.

Bohuslav Martinu (1890-1959) Konzert für Oboe und Kammerorchester H353
Edward Elgar (1857-1934) Konzert für Violoncello und Orchester e-Moll op. 85
Franz Schubert (1797-1828) Sinfonie Nr. 9 C-Dur (Die «Grosse»)

Matthias Arter (Oboe)
Sol Gabetta (Violoncello)
Mario Venzago (Leitung)
Kammerorchester Basel

Konzert vom 14. Januar 2014 in der Tonhalle Zürich, im Rahmen der Migros Kulturprozent Classics.

Moderation: Francesco Biamonte (RSR Espace 2), Olivier Bosia (RSI Rete 2), Andreas Müller-Crepon (SRF 2 Kultur).

Redaktion: Andreas Müller Crepon