Psalmvertonungen von den Anfängen bis heute

In diesem Konzert des Basler Vokalensembles Cappella Nova unter der Leitung von Raphael Immoos sind verschiedene Traditionen des Psalmengesangs zu hören, von der einstimmigen Psalmodierweise bis zum mehrchörigen Musizieren.

Die Psalmvertonungen stammen aus verschiedenen Ländern und unterschiedlichen christlichen Kulturräumen. Die Texte berichten über die Nöte der Menschen, den Seelenzustand in verschiedenen Lebenslagen, in Zeiten von Not, seelischer und körperlicher Verfolgung und in Zeiten des Glücks.

Gregorianisch: Dixit Dominus Domino meo
Lodovico Grossi da Viadana: Deus in adjutorium
Diego Ortiz: Cinfotebor tibi Domine
Bernardo Nanino: Laudate pueri Dominum
Orlando di Lasso: Jubilate Deo
Josquin Desprez: In te Domine speravi
Claude Goudimel und Loys Bourgeois: Il faut que de tous mes esprits
Heinrich Schütz: Wie nun ihr Herren, seid ihr stumm - Herr, wenn ich nur dich habe
Sebastian Knüpfer/Johann Sebastian Bach: Erforsche mich, Gott
Johannes Brahms: Ich aber bin elend
Felix Mendelssohn: Herr Gott Du bist unsre Zuflucht
Dmitri Bortniansky: Skazhï mi, Ghóspodi
Anton Bruckner: Salvum fac populum tuum
Charles Ives: Sixty-seventh Psalm
Benjamin Britten: Deus in adjutorium meum
Lodovico Grossi da Viadana: Laudate Dominum
Cappella nova
Leitung: Raphael Immoos
Konzert vom 17. Juni in der Katholischen Kirche Binningen