Wiederentdeckte Barockmusik aus Brasilien

1807 floh der portugiesische Hof vor der Invasion der Franzosen ins sichere Brasilien. Auch die Hofkapelle wurde natürlich mitgenommen, und ihr folgte etwas später der erfolgreiche Opernkomponist Marcos Portugal.

Am neuen Hof in Rio de Janeiro schrieb er nun vor allem geistliche Musik für die Hofkapelle. Darunter ist eine Missa und eine Vesper nur für (tiefe) Männerstimmen und Streichinstrumente. Das Ensemble Turicum spielte in diesem Konzert die erste Wiederaufführung in moderner Zeit.

Marcos Portugal: Messe und Marienvesper der portugiesischen Hofkapelle in Rio de Janeiro

Ensemble Turicum
Matthias Weibel und Luiz Alves da Silva, Leitung

Konzert vom 26. September in der Kirche St. Peter, Zürich

Redaktion: Roland Wächter