600 Millionen Franken Defizit in der Bundeskasse

Die Ausgaben im Asylbereich steigen in der Schweiz im nächsten Jahr so stark an, dass der Bundesrat zum ersten Mal die Reserven angreifen muss. Finanzminister Ueli Maurer geht davon aus, dass die Asylgesuche danach wieder sinken werden, sonst sähe es für den Bundeshaushalt noch düsterer aus.

Finanzminister Ueli Maurer.
Bildlegende: Für die Jahre 2018 bis 2020 rechnet Finanzminister Ueli Maurer mit Defiziten von bis zu zwei Milliarden Franken, wegen der vom Parlament beschlossenen Mehrausgaben für Armee, Altersvorsorge und Verkehr – und den Kosten für die Unternehmenssteuerreform. Keystone

Weitere Themen:

Um die Kosten der Kinderbetreuung für Eltern zu senken, will der Bundesrat bestehende Betreuungsplätze während fünf Jahren mit insgesamt 100 Millionen Franken verbilligen. Sozialminister Alain Berset hat die Pläne dazu präsentiert.

Ein Luxemburger Gericht hat zwei ehemalige Mitarbeiter von PricewaterhouseCoopers zu zwölf beziehungsweise neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Wegen Diebstahls und Weitergabe von Geschäftsgeheimnissen. Sie hatten Dokumente an einen Journalisten weitergegeben, die zu den sogenannten Lux-Leak-Enthüllungen führten.

Moderation: Daniel Hofer