Airbus-Absturz in den französischen Alpen

Beim Flugzeugabsturz in Südostfrankreich scheint es keine Überlebenden zu geben. An Bord des Airbus320 der Lufthansa-Tochter Germanwings waren 150 Personen. Der Absturzort bei Barcelonette in der Haute-Provence ist nur schwer zugänglich. Die Bergung kann deshalb Tage dauern.

Weiter:

Vor anderthalb Jahren hat der Bundesrat beschlossen, besonders verletzliche Flüchtlinge aus dem syrischen Kriegsgebiet in der Schweiz aufzunehmen. Gut 200 von ihnen versuchen bereits, sich hier ein neues Leben aufzubauen. Unterstützt werden die 121 Kinder und 95 Erwachsenen von speziellen Integrations-Coaches.

Moderation: Daniel Hofer