Alexander van der Bellen zieht in die Wiener Hofburg ein

Der 72-jährige Wirtschaftsprofessor Alexander van der Bellen ist der neue österreichische Bundespräsident. Der unabhängige, von den Grünen unterstützte Kandidat hat knapp 30'000 Stimmen mehr erhalten als Norbert Hofer von der FPÖ. Welche Stimmen haben van Bellen zum äusserst knappen Sieg verholfen?

Alexander van der Bellen. Portraitbild.
Bildlegende: 72,7 Prozent der österreichischen Stimmbürgerinnen und Stimmbürger sind an die Urne gegangen. Eine äusserst knappe Mehrheit hat Alexander van der Bellen gewählt. Reuters

Weitere Themen:

Vietnam und die USA haben eine schmerzhafte gemeinsame Geschichte. Jahrzehnte nach dem Vietnam-Krieg haben sich die Fronten aber aufgeweicht. US-Präsident Barack Obama war auf Staatsbesuch im ostasiatischen Land.

Schweizer Freisinn – auf dem Weg zurück nach oben? Die SVP war die grosse Gewinnerin der Nationalratswahlen im letzten Oktober, Federn lassen mussten vor allem die Kleinparteien BDP und Grünliberale, die FDP konnte erstmals seit vielen Jahren wieder zulegen. Die Ursachen für diese Entwicklungen zeigt die sogenannte Selects-Studie.

Moderation: Karin Britsch