Amnesty International macht syrischen Kurden schwere Vorwürfe

Die syrischen Kurden gelten gemeinhin als die Guten im Kampf gegen das Böse des Islamischen Staats. Jetzt aber wirft die Menschenrechtsorganisation Amnesty International der syrischen Kurdenmiliz YPG vor, sie habe tausende Menschen aus ihren Häusern vertrieben, ganze Dörfer niedergemacht.

Weitere Themen:

In Italien trifft sich heute das European Milkboard, die Vertretung von über 100‘000 Milchbauern aus ganz Europa. Die bangen um ihre Existenz, denn der Milchpreis in den EU-Ländern ist so tief wie seit Jahren nicht mehr. Was in Italien beschlossen wird, interessiert aber auch die Milchproduzenten in der Schweiz. Denn die sind mit der EU enger verflochten als vielen lieb ist.

Fussball-Fans, die Spieler und Schiedsrichter beschimpfen, gibt es nicht nur in den höheren Spielklassen, sondern auch, wenn Juniorenmannschaften kicken. Da sind es oft Eltern, die ihre Emotionen nicht unter Kontrolle haben und ausfällig werden. Darum hat der Innerschweizer Fussball-Verband die Kampagne «Eltern weg vom Spielfeldrand» lanciert.

Moderation: Daniel Hofer