Andy Rihs ist tot

Als innovativen Unternehmer und Sportverrückten kannte man ihn, als einen, der stets mit Leidenschaft bei der Sache war: Jetzt ist Andy Rihs tot, gestorben im Alter von 75 Jahren nach schwerer Krankheit.

Andy Rihs.
Bildlegende: Andy Rihs. Keystone

Weitere Themen:

Die Radio- und Fernsehgebühren garantieren vielfältige Programme in allen Landesregionen und tragen so zum nationalen Zusammenhalt bei. Das war das wichtigste Motiv der grossen Mehrheit der Stimmenden, die zur «No Billag-Initiative» Nein gesagt haben. Eine veröffentlichte Studie zum Abstimmungsverhalten zeigt aber auch, dass die SRG als zu gross und zu teuer empfunden wird.

Mit der Übernahme der «Basler Zeitung» durch Tamedia geht auch die Ära von Verleger und Chefredaktor Markus Somm zu Ende. Er führte die «BAZ» fast acht Jahre lang und gilt als pointierte, aber auch provokative Stimme in der Schweizer Medienlandschaft.

Moderation: Danièle Hubacher