Anklage gegen früheren Imam der An'Nur-Moschee in Winterthur

Ein Imam aus Äthiopien soll in der Moschee in Winterthur zum Mord aufgerufen haben. Gegen den Mann lief eine Untersuchung. Nun hat die Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich gegen ihn Anklage erhoben.Der Imam soll eine eine bedingte Gefängnis-strafe bekommen und die Schweiz verlassen müssen.

In einer Predigt in der An' Nur-Moschee in Winterthur soll der Imam zu Mord an schlechten Muslimen aufgerufen haben.
Bildlegende: In einer Predigt in der An' Nur-Moschee in Winterthur soll der Imam zu Mord an schlechten Muslimen aufgerufen haben. Keystone

Weitere Themen:

Die Situation in Venezuela führt bei der Grossbank Credit Suisse zu einem Verbot: Mitarbeiter der Bank dürfen mit bestimmten Venezuela-Anleihen nicht mehr handeln. Betroffen sind Geschäfte mit der Regierung Venezuelas und mit staatlichen Agenturen - beispielsweise der Ölgesellschaft.

Den Philosophen Nietzsche soll sie umgebracht haben. Und an der Taubheit des Komponisten Beethoven soll sie auch schuld sein; die Syphilis. Nun nehmen die Syphilis-Infektionen wieder zu. Warum?

Moderation: Patrik Seiler